HJV Kyu-Prüfer im Hörsaal

Am vergangenen Sonntag fand in der Judo-Arena in Maintal ein Lehrgang der HJV Kyu-Prüfer des Hessischen Judo-Verbandes e.V. statt. Über 100 Teilnehmer aus ganz Hessen waren angemeldet, um ihre Kyu-Prüferlizenzen, bei dem auf der HJV Mitgliederversammlung frisch gewählten Prüfungsreferenten Michaelo Walter, zu erwerben bzw. verlängern zu lassen. Dies war ein Rekordergebnis an Teilnehmern, obwohl die Witterungsbedingungen sehr winterlich waren. In zwei Gruppen ging es abwechselnd in Theorie und Praxis zur Sache.

In der Theorieeinheit wurde im Hörsaal von dem Datenschutzbeauftragten des HJV Werner Hatzky das Bundesdatenschutzgesetz beleuchtet. Es wurde auf die Situation des HJV Kyu-Prüfers und sein Umgang mit den sensiblen Daten und Persönlichkeitsrechten der Prüflinge eingegangen. Im Anschluss wurde die aktuelle Prüfungsordnung besprochen, sowie Beispielfälle aus der Praxis exemplarisch vom Referenten Mirco Stange erläutert.

DSC 0031 1

In der Praxiseinheit wurde im Dojo eine Lehreinheit zum Thema O-uchi-gari gehalten. Der Referent war kein geringerer als Gunter Bischof. Er gilt als einer der erfahrensten und angesehensten Judo-Trainer Deutschlands. Selbst 8. Dan und Verfasser von Judo-Büchern und Lehrserien.

Viele Jahre tätig als Bundeslehrwart des DJB und Leiter des Olympiastützpunktes in Sindelfingen, fand er am Sonntag den verschneiten Weg von der Schwäbischen Alb nach Maintal.

 DSC 0028 1

In seiner ganz erfahrenen und fachlich fundierten Art zeigte er das methodische Erarbeiten der Grundform. Anschließend daran zeigte er Kombinationen, Konter, Griffarten, bis zu aktuellen Wettkampfvarianten auf Weltniveau. Er zeigte anschaulich die verschiedensten Facetten dieses erfolgreichen und zur Grundkampfkonzeption gehörenden Wurfes.

Die Teilnehmer hatten sichtlich Spaß und gingen mit vielen, neu gewonnenen Eindrücken nachhause.

Michaelo Walter (Referent Prüfungswesen)

   
© Hessischer Judo-Verband e.V., alle Rechte vorbehalten HJV