Links  

 
Logo Deutscher Judo-Bund e.V.
Judo Bundesliga
IJF Veterans
   
Bislang haben 202 Mitgliedsvereine des HJV sowie die beiden angeschlossenen Fachverbände für Kendo und Kyudo ihre Stärkemeldungen für das Jahr 2015 abgegeben; es fehlen nur noch wenige Vereine. Dabei ergibt sich für diese 202 Vereine folgende Verteilung:
 
Großvereine (mehr als 300 Mitglieder): 1 einziger Verein (HTG)
 
Mittelgroße Vereine (mehr als 200 Mitglieder): 8 Vereine (in absteigender Reihenfolge: JCW, 1. Judo-Club Bürstadt, JC Rüsselsheim, 1. Judo-Club Hofheim, JC Kim-Chi Wiesbaden, Polizeisportverein Grün-Weiß Kassel, 1. Deutscher Judo-Club,1. Fuldaer Judo-Club)
Kleinvereine (mehr als 100 Mitglieder): 36 Vereine
 
Kleinstvereine (bis zu 100 Mitgliedern): 157 Vereine
 
Der HJV besteht somit in seiner überwiegenden Mehrheit aus Kleinstvereinen, deren Mitgliederzahlen zwischen einem einzigen Mitglied, was tatsächlich vorkommt, und einhundert Mitgliedern liegen, sowie aus relativ wenigen Kleinvereinen mit bis zu 200 Mitgliedern. Neunzig der 157 Kleinstvereine haben nur zwischen einem und fünfzig Mitgliedern, 67 Kleinstvereine liegen bei 51-100 Mitgliedern.  In den acht mittelgroßen und dem  derzeit einzigen hessischen Großverein trainieren zusammen lediglich 2258 der dem HJV gemeldeten Sportler, wobei in den Meldungen der Großvereine auch 514 passive Mitglieder enthalten sind, die kein Judo, sondern andere Sportarten (z. B. Ninjutsu) betreiben, so daß die Zahl der tatsächlich aktiven Judoka, die in den acht mittelgroßen und dem einzigen Großverein organisiert sind, bei lediglich 1744 Judoka liegt.
 
Prof. Dr. Axel Schönberger
Vizepräsident für Verwaltung
   
© Hessischer Judo-Verband e.V., alle Rechte vorbehalten HJV