Links  

 
Logo Deutscher Judo-Bund e.V.
Judo Bundesliga
IJF Veterans
   

Das Konzept „Familienfreundlicher Sportverein“ beinhaltet vielfältige  Chancen und Potenziale hinsichtlich der Aspekte Bildung, modernes Ehrenamt, Ausgleich sozialer Benachteiligung und kulturelle Integration.  Welche Rolle kann ein Sportverein gemeinsam mit anderen Akteuren in einem Stadtteil spielen? Wie steht es um die sport- und gesellschaftspolitische Bedeutung, die solchen Konzepten zukommt ?

Anhand von Impulsvorträgen und Präsentationen, Arbeitsgruppen und Diskussionsrunden werden Konzepte und Erfahrungen vorgestellt und gemeinsam mit den Tagungsteilnehmer/innen die Übertragbarkeit auf andere Vereins- und Stadtteilgegebenheiten reflektiert. Hierbei soll es auch um die Entwicklung neuer zukunftsorientierter Ideen für die eigenen Handlungsfelder der Teilnehmenden gehen.

Veranstalter das Fachtages  ist die Sportjugend Hessen in Kooperation mit der Abteilung Sportentwicklung des lsbh. Als Partner für diesen Fachtag wurde die SG Bornheim Grün-Weiß e.V. gewonnen, ein Sportverein aus dem gleichnamigen Frankfurter Stadtteil. Seit vielen Jahren wird hier beispielhafte Arbeit geleistet, so z.B. mit den Angeboten des vereinseigenen Kinder- und Familienzentrums. Mehrere Kinder-, Jugend- und Familienprojekte (z.B. „Familien-Sport-Café“, „Pädagogischer Mittagstisch“, „Sport- und Freizeitcamp“, „Mitternachtsfußball für Kids“) verdeutlichen, warum der Verein seine Arbeit auch als Bildungsarbeit versteht. Der Verein verfügt über ein modernes Konzept des Ehrenamts und des freiwilligen Engagements, hier beteiligen sich zahlreiche Jugendliche, Eltern und Großeltern aus einer kulturellen Vielfalt. Im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit steht die integrative Kraft des Fußballs, dies gilt in besonderer Weise für sozial benachteiligte Kinder und Familien.

Simon Blaheta
Referent für Öffentlichkeitsarbeit

   
© Hessischer Judo-Verband e.V., alle Rechte vorbehalten HJV