Links  

 
Logo Deutscher Judo-Bund e.V.
Judo Bundesliga
IJF Veterans
   

JtfO Berlin 2016

Foto :  Rainer Doetsch

Beim diesjährigen Bundesfinale "Jugend trainiert für Olympia" (JtfO) in Berlin war Hessen mit zwei Mannschaften vertreten; den Mädchen der Gutenbergschule aus Wiesbaden und den Jungen des Goethe Gymnasiums aus Kassel. Bei den am ersten Wettkampftag stattfindenden Pool-Vorkämpfen konnten sich beide Mannschaften als Zweite in ihrem Pool für die Finalrunden am zweiten Wettkampftag qualifizieren. Hier trafen die Mädchen gleich zu Beginn auf die Mädchen des Sport Gymnasiums aus Jena. In dieser Begegnung mussten sich die Wiesbadenerinnen mit 2:3 geschlagen geben. Im zweiten Kampf mussten sie dann gegen das Gymnasium Rheindalen aus NRW antreten. Auch diese Begegnung endete denkbar knapp mit 2:3 gegen die Gutenbergschule. Am Finaltag konnten Sie jedoch mit einen souveränen 3:2 Sieg über das Heinrich Heine Gymnasium aus Kaiserslautern einen guten 7. Platz für ihre Schule sichern. Etwas anders verlief das Bundesfinale der Jungen aus dem Kasseler Goethe Gymnasium. Die Jungs aus Kassel musste in ihrem ersten Kampf am zweiten Wettkampftag gleich gegen die Jungs der Stadteilschule Alter Teichweg aus Hamburg antreten. Diese Begegnung konnten die Kasseler nach spannenden Kämpfen mit 3:2 für sich entscheiden und standen somit etwas überraschend schon im Halbfinale. Hier mussten sie gegen das Heinrich Heine Gymnasium aus Kaiserslautern antreten. Diese Begegnung endete aus hessischer Sicht etwas unglücklich mit einer 2:3 Niederlage für das Kasseler Goethe Gymnasium. Leider ging dann auch die nächste Begegnung um den Einzug ins kleine Finale gegen das Sport Gymnasium Jena verloren, sodass das Goethe Gymnasium aus Kassel am dritten und letzten Wettkampftag gegen das Weinberg Gymnasium aus Kleinmachnow, Brandenburg, im Kampf um den 5.Platz antreten musste. Diese Begegnung konnten die Kasseler Jungs dann mit 3:2 für sich entscheiden.Das Goethe Gymnasium aus Kassel konnte somit einen sehr guten 5. Platz bei JtfO erreichen. Der HJV gratuliert beiden Schulmannschaften für ihr gutes Abscheiden. Besonderer Dank geht an die beiden mitgereisten Lehrertrainer Karin Carepa und Clemens Termer, die ihre Mannschaften in Berlin betreuten.

Rainer Dötsch

Referent Schulsport HJV

   
© Hessischer Judo-Verband e.V., alle Rechte vorbehalten HJV