Grandioser Jahresabschluss für Hessens G-Judoka


Frauenauswahl wird Deutscher Verbandsmannschaftsmeister
Herrenauswahl wird Dritter


Die Hessenauswahl der G-Judoka (Judoka mit einer geistigen Behinderung) nutzte ihren Heimvorteil. In Mühlheim am Main wurde die Frauenmannschaft des Hessischen Behinderten- und Rehabilitationssportverbands (HBRS) und des hessischen Judoverbands (HJV) Deutscher Verbandsmannschaftsmeisterschaften. Die Herrenauswahl wurde Dritter.

Zum dritten Mal nach 2006 und 2012 und zum 20 jährigen Bestehen der Behindertensportabteilung des Budo Club Mühlheim wurden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften an den renommierten Verein aus Mühlheim vergeben.

In der Wettkampfklasse II wurde von Landestrainer Thomas Hofmann sowohl eine Frauen- als auch eine Herrenauswahlmannschaft gemeldet. Für die Mannschaft wurden, wie in den vergangenen Jahren Judoka aus Wiesbaden und aus Mühlheim nominiert.

Erstmals wurden bei dieser Deutschen Verbandsmannschafts-meisterschaften bei den Frauen in einer Hin- und Rückrunde gekämpft. In der Hinrunde bezwangen die hessischen Kämpferinnen Nordrhein-Westfalen mit 3:2. Gegen die Auswahl von Bayern stellten die Hessen taktisch um und gewannen knapp aber verdient mit 3:2.

Gespannt wartete man auf die Rückrunde. Nach einem weiteren 3:2 Sieg gegen Nordrhein-Westfalen war klar, dass der Rückkampf gegen Bayern ein klassisches Finale um die Deutsche Meisterschaft sein würde. Spannend ging es zu. Louisa Gagel und Chloe Beloin verloren ihre Kämpfe. Janine Dietert verkürzte auf 2:1. Dann kam der große Auftritt der beiden Weltmeisterinnen. Christine Schlachter sorgte für den wohlverdienten Ausgleich und Jennifer Strauß, die aus taktischen Gründen eine Gewichtsklasse höher aufgestellt wurde, konnte nach einem spannenden Finish ihren Kampf gewinnen und Hessen die Deutsche Meisterschaft der Verbandsmannschaften sichern.

Nach Platz 2 im letzten Jahr eine wunderbare Steigerung und ein Lohn für die intensiven Vorbereitungen in Wiesbaden und Mühlheim.


Für Hessen standen in der Mannschaft:

F Mühlheim
- 52 kg Chloe Beloin, Jennifer Strauß (JC Wiesbaden)
- 57 kg Nicole Hofmann (Budo Club Mühlheim)
- 63 kg Janine Dietert (Budo Club Mühlheim)
- 70 kg Louisa Gagel, (JC Wiesbaden)
+ 70 kg Christine Schlachter, Jessica Leim (Budo Club Mühlheim), Nicole Weigelt (JC Wiesbaden)


Ebenso spannend machten es die Herren. Nach einem sehr viel versprechenden 5:0 Sieg gegen Bayern 2 mussten sich die Hessen mit 4:1 der Auswahl aus Nordrhein-Westfalen geschlagen geben. Nach einigen taktischen Umstellungen, Kevin Mahr (bis 66 kg), Andreas Krause (bis 73 kg) und Joachim Müller (bis 81 kg) kam man gegen Bayern 1 besser in den Kampf. Am Ende reichte es jedoch nicht ganz und Bayern 1 gewann mit 3:2.
In den Kämpfen gegen Baden-Württemberg und Rheinland kamen dann die Umstellungen vollends zum Tragen. Beide Kämpfe gingen siegreich mit 3:2 an Hessen. Herausragend in den Kämpfen die beiden Leichtgewichtler Krause und Mahr, die die großen Gewichtsunterschiede fast vergessen machten, und Oldie Joachim Müller, der seine besten Kämpfe in diesem Jahr zeigte. Andre König und Alexander Block komplettierten die siegreichen 5.
Am Ende erreichte die Hessen-Auswahl einen wohlverdienten 3. Platz und die Bronzemedaille hinter Bayern 1 und Nordrhein-Westfalen.

Für Hessen kämpften:
IMG 4023
Bis 66 kg Andreas Krause, Kevin Mahr (BC Mühlheim)
Bis 73 kg Ersin Celik (BC Mühlheim)
Bis 81 kg Benjamin Bauernfeind, Joachim Müller (BC Mühlheim)
Bis 90 kg Andre König (BC Mühlheim)
Über 90 kg Alexander Block (BC Mühlheim), Michael Klemm (JC Wiesbaden)

 „Sensationell, wie dieser aus nur zwei hessischen Mannschaften bestehende Kader, Hessen auf Bundesebene vertritt. Unsere Athleten, die sich sowohl auf also auch neben der Matte sehr gut verstehen, sind eine Einheit und sind das Aushängeschild des hessischen G-Judo.
Ein großer Dank gebührt den Heimtrainern Rebekka Perrier (JC Wiesbaden), Maren Stahlberg, Peter Wiegand, Carl Bauernfeind (BC Mühlheim), die diese Auswahl seit Jahren erfolgreich trainieren und betreuen.“ so HBRS-Landestrainer Thomas Hofmann (BC Mühlheim).

Die nächsten, großen Turniere für 2018 stehen schon fest: Internationale Deutschen Meisterschaften in Berlin, Nationalen Spiele von Special Olympics in Kiel und die deutschen Verbandsmannschafts- meisterschaften in Bad Kreuznach.

Großes Lob auch für den Ausrichter der Deutschen Verbandsmannschaftsmeitsterschaften, dem Budo Club Mühlheim. Nach 2006 und 2012 wurde der BC Mühlheim erneut mit der Ausrichtung betraut. Und rechtzeitig zum 20-jährigen Bestehen der Behinderten- und Rehabilitationssportabteilung des BC Mühlheim konnten sie wieder einmal unterstreichen, dass die Judoka nicht nur auf der Matte ihren Mann stehen sondern auch die Verantwortlichen ihren Job als Ausrichter hervorragend verstehen.
Die große Abendveranstaltung mit einem gemeinsamen Essen in der Gaststätte „ Endstation“ beendete das Turnierjahr 2017 und rundeten die DVMM 2017 ab.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Hofmann
Abteilungsleiter

Text: Thomas Hofmann / Fotos: Dieter Porth

dh

 

   
© Hessischer Judo-Verband e.V., alle Rechte vorbehalten HJV